Google+


Häufige Fragen einfach und schnell erklärt


Rechtlichliches

Tätigkeitigkeit einer 24-Stunden-Betreuerin

Welche Tätigkeiten darf eine Haushaltshilfe ausführen?
Wo liegen die rechtlichen Grenzen der 24-Stunden-Betreuung?

Darf die Betreuerin Medikamente verabreichen?

Beschäftigungsverhältnis einer 24-Stunden-Betreuerin

Handelt es sich um ein legales Beschäftigungsverhätnis?
Wer zahlt die Sozialabgaben der Betreuerin?
Muss ich die Beschäftigung einer Betreuerin den Behörden melden?
Was ist der Inhalt des Dienstleistungsvertrags und des Vermittlungsvertags?
Wie sind die Vertragslaufzeiten und die Kündigungsfristen?
Wie sind die Arbeitszeiten einer Betreuerin?
Was ist, wenn die Betreuerin versehentlich etwas im Haushalt beschädigt?
Wer sind meine Vertragspartner?


Organisatorisches

Vor der 24-Stunden-Betreuung

Wie lange dauert es, bis die Betreuerin bei mir die Arbeit aufnehmen kann?
Was passiert, wenn wir mit der vermittelten Betreuerin nicht zurecht kommen?
Ist auch eine Betreuung für einen kurzen Zeitraum möglich?
Ist dann ein ambulanter Pflegedienst überhaupt noch nötig?
Wie sind die Sprachkenntnisse der Betreuerin?
Haben die Betreuerinnen zuvor in Deutschland gearbeitet?
Vermitteln sie auch männliche Betreuungskräfte?
Besitzt die Betreuerin einen Führerschein?
Wie sollte die Betreuerin im Haus untergebracht sein?

Während der 24-Stunden-Betreuung

Wie lange bleibt die Betreuerin? Wann wechselt die Betreuerin?
Wenn während der Betreuung Veränderungen der Tätigkeit notwendig werden?
Was passiert, wenn die Betreuerin in Deutschland erkrankt?


Finanzielles

Vor der 24-Stunden-Betreuung

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?
Kommt die Pflege- oder auch Krankenkasse für die Kosten einer Betreuerin auf?
Wird eine Betreuung steuerlich gefördert?

Während der 24-Stunden-Betreuung

Kosten bei Krankenhausaufenthalt oder Todesfall?
Wer übernimmt die Reisekosten?
Wie, wann und wer stellt die Rechnung?